Montag, 12. November 2018

Nachdem ich frühmorgens das Haus kurz gereinigt habe, bade ich Angie. Auch dabei verhält sie sich problemlos. Nach dem Bad kann ich feststellen, dass die Sarcoptic Räude, unter der sie leidet, recht fortgeschritten ist. Ich verabreiche ihr eine Dosis Ivermectin. Danach entlasse ich sie zu den Hunden im Garten. Nach kurzer Aufregung lassen sie die Hunde in Ruhe. Angie erkundet den Garten und ist recht entspannt dabei. Danach zieht sie sich in die Garage zurück und gesellt sich dort zu Patty, Johnny, Helen und Dodger, die sie akzeptieren. 

Am Nachmittag kommen Sabine und Francine um Angie zu besuchen. Sie bringen Futter für alle Hunde mit. Am Spätnachmittag nehme ich Talo, Kyra und Asa an Bord, fahre mit ihnen in die Thepprasit und hole Meow ab. Wir fahren nach Takhientia, wo ich Talo und Kyra in einen Käfig sperre und Asa in einen anderen. Ich sehe Kylie und später auch Bonnie, die aus dem offenen Gelände auftaucht. Die zwei Welpen von Mee Sahm werden das zweite Mal geimpft.

Sonntag, 11. November 2018

Ich fahre zum Baan Amphur Shelter und fülle die Container auf. Anschließend schaue ich nach den Hunden im Wat Amparahm.  Danach bin ich in Takhientia. Yumi sehe ich, nicht jedoch Rocky. Meow versichert mir, dass er gestern Abend zur Fütterung erschienen ist. 

Am frühen Abend schaue ich zusammen mit Sabine nach Angie, wie ich die Hündin genannt habe, die am 7/11 am Highway 36 angefahren wurde. Wir haben Glück und treffen sie vor dem Laden an. Angie hat anscheinend Vertrauen zu mir gefasst und so kann ich sie aufnehmen und in eine Box verfrachten. Zurück im Haus bringe ich sie über Nacht bei mir im Schlafzimmer unter. Mit Kenji, Tara, Bliss und den Welpen gibt es keine Probleme, wenn auch der Nachtschlaf wieder kürzer ausfällt.

Samstag, 10. November 2018

Ich bin mittags mit Kelly in Takhientia verabredet. Kelly interessiert sich für einen Shitzu, den man Meow vor einigen Tagen in der Thepprasit in einen Käfig gesteckt hatte, als sie in Takhientia war. Der Shitzu ist nun in Takhientia und fühlt sich anscheinend unter den anderen Hunden wohl. Kelly entscheidet sich den Hund nicht zu nehmen, da er unfreundlich zu ihr ist. 

Mit an Bord habe ich Bonnie und Kylie. Beide kommen wie alle neuen Hunde erstmal für einige Stunden in einen Käfig, damit sie sich an die neue Umgebung gewöhnen. Rocky und Yumi sind bereits aus ihren Käfigen entlassen worden. Rocky hat sich gleich in den offenen Bereich verdrückt; Yumi jedoch scheint die neue Situation zu gefallen und fügt sich prima ein. Meow wird die verbliebenen Hunde in der Thepprasit in den kommenden Tagen übersiedeln und bietet mir an nach und nach auch meine Hunde nach Takhientia zu bringen.

Freitag, 9. November 2018

Ich lade Rocky und Yumi ein und bringe sie nach Takhientia. Die Hunde kommen erstmal jeweils in einen Käfig. Mit einigen Hunden mache ich einen Gang durchs Gelände. Sie genießen es immer wenn jemand mit ihnen einen Spaziergang macht, tollen herum und jagen sich. Das Shelter ist der ideale Platz für all die Hunde. Sie haben Auslauf soviel sie wollen und werden versorgt.

Wieder in der Stadt hole ich eine Sendung Bravecto von der Post ab, bringe einen Teil davon zu Som und den Rest deponiere zur Abholung in der South Pattaya Klinik. Anschließend fahre ich zu Nicky und Alphonse und impfe ihre Hunde. Vor deren Tor liegt Kylie, die ich vor Wochen habe sterilisieren lassen. Ich nehme sie auf und verfrachte sie in eine Box. Wieder zu Hause bade und impfe ich sie. Sie soll auch nach Takhientia gehen.

Donnerstag, 8. November 2018

Nachmittags bin ich im Shelter, säubere den Platz und füttere die Hunde. Zuvor konnte ich Rocky überreden ins Haus zu kommen. Ich möchte ihn morgen zusammen mit Yumi und Bonnie nach Takhientia bringen. Alle drei Hunde waren es immer gewohnt frei herumzulaufen und müssen mal wieder anderes Futter bekommen. Ich hoffe sie werden schnell heimisch dort.

Mittwoch, 7. November 2018

Ich impfe E-Pueng das zweite Mal im Thepprasit Shelter und nehme Lena und Oxy mit nach Takhientia. Dort impfe ich weitere neun Hunde das zweite Mal. Lena bleibt erstmal im Käfig bis ich weg bin, Oxy kann sich schon frei bewegen und bleibt in der Nähe ihrer Mutter Lilly.

Dienstag, 6. November 2018

Ich hatte erneut Impfstoffe bestellt und die werden heute Nachmittag geliefert. Som hat sich bereiterklärt 50 Einheiten abzunehmen. Die liefere ich ihr. Anschließend liefere ich noch weitere 20 kg Trockenfutter bei Prajuab ab. 

Der Bau des Hundehauses in Takhientia ist in Auftrag gegeben. Ich hoffe, dass bis Ende des Monats dann auch die restlichen Hunde aus dem Thepprasit Shelter und auch meine Hunde aus dem Baan Amphur Shelter in Takhientia untergebracht werden können.

Montag, 5. November 2018

Morgens fahre ich in die Silverlake Klinik und bringe die sterilisierte Hündin in das Village, in dem Rita und Ernest wohnen, zurück. Dann bin ich im Shelter fülle die Container auf und nehme mehrere Säcke Hundekot an Bord, die wie stets von einer privaten Müllabfuhr am Haus Nongkraborg entsorgt werden. Ich habe mit Dr. Kwanchai und Bua vereinbart ihnen das Shelter ab hoffentlich Dezember abzutreten. Drei Hunde von Dr. Kwanchai sind bereits im Shelter und vertragen sich gut mit meinen Hunden. 

Ich stelle fest, dass sich Bonnies Zustand verschlechtert hat. Deswegen nehme ich sie auch mit. Blutparasiten scheinen nicht die Ursache zu sein. Wahrscheinlich verträgt sie das ständige Trockenfutter nicht, ähnlich wie Yumi. Ich nehme Bonnie ins Haus. Sie verträgt sich gut mit Bliss und den Welpen, die sich wie meistens  im Haus befinden. Ich möchte Bonnie und Yumi so schnell wie möglich bei Meow in Takhientia unterbringen.

Am Nachmittag treffe ich in Takhientia Dr. Kwanchai und den Kontraktor, den mir Dr. Kwanchai zur Errichtung des Hundehauses empfohlen hat. Der notiert sich die Abmessung und will dann sein Angebot machen. 

Auf dem Rückweg liefere ich Prajuab die monatliche Ration Reis und Trockenfutter. Zurück im Haus hat sich Bonnie gut verhalten. Ich lasse sie über Nacht im Haus und werde versuchen sie morgen im Garten zu integrieren. Sabine teilt mir mit, dass die angefahrene Hündin wieder aufgetaucht ist. Ein Video zeigt mir, dass sie unverletzt ist.

Sonntag, 4. November 2018

Ich fahre in die Thepprasit und impfe vier Welpen das zweite Mal. Dann suche ich auf dem Bauplatz neben dem neuen Resort nach Dam, dem dritten Hund, der sich im Resort eingerichtet hatte und nun dort nicht mehr bleiben kann. Ein Bauarbeiter hilft mir die Hündin zu finden. Ich kenne sie nicht, aber sie ist zutraulich und so bekommen wir sie ohne Probleme in die Box. 

Im Shelter nehme ich dann Nom und ihre Tochter E-Song an Bord und fahre dann mit den Hunden nach Takhientia. Meow ist noch unterwegs und so stecke ich Dam zu Dodo in den Käfig und Nom und E-Song in einen weiteren leeren Käfig. Auf dem Rückweg halte ich wieder am 7/11; die angefahrene Hündin ist nicht zu sehen. 

Wenn ich unterwegs war und vor dem Tor stehe, bin ich immer in Sorge, ob in Haus und Garten alles in Ordnung ist. Ich habe nicht eher Ruhe als bis ich alles kontrolliert habe und alle Hunde unversehrt vorfinde. Beissereien können aus dem Nichts entstehen und böse Folgen haben. Außerdem leide ich an PTSD seitdem ich einige Hunde im Haus verloren habe. 

Erhöhte Vorsicht ist auch immer geboten, wenn neue Hunde aufgenommen wurden. Neu sind ja Joe und Rocky. Nicht lange dabei sind Asa, Yumi und Shorty. Tara hat sich etabliert und Bliss auch. Sie ist nun die Ersatzmutter für Aida und Merlin. Die Hunde kennen die beiden nun und scheinen sie in der Meute akzeptiert zu haben. Kenji will garnicht mehr in den Garten, geht aber, wenn ich ihn dazu auffordere. Leider verstehen sich Tara und er nicht besonders und hatten sich auch schon in der Wolle, wobei Tara die Aggressorin war.

Samstag, 3. November 2018

Mittags bin ich in der Chaiyapruek Klinik und hole Molly ab. Molly ist von Louise aus dem Resort neben Meows Thepprasit Shelter geholt worden. Molly hat dort die vergangenen Monate verbracht, muss jedoch nun weichen. Sie ist für einen check-up in der Klinik.

Mit Molly fahre ich zum Shelter und fange dann Dodo im Resort ein. Mit Molly und Dodo fahre ich nach Takhientia und stecke sie dort in Käfige. Auf dem Rückweg halte ich erneut am 7/11; die angefahrene Hündin ist nicht zu sehen.

Freitag, 2. November 2018

Am späten Nachmittag fahre ich zum 7/11 am Highway 36 und suche das angrenzende Tapiokafeld und die Umgebung des Geschäfts ab. Ich finde die Hündin jedoch nicht, weder tot noch lebendig. Normalerweise kommen verletzte Hunde, wenn sie noch laufen können, an ihre Futterplätze zurück. Wollen wir hoffen, dass auch sie wieder erscheint. Die Verkäuferinnen des 7/11 sind informiert.

Donnerstag, 1. November 2018

Ich mache mich morgens gleich als Erstes auf die Suche nach Rocky. Er hat ja wohl zwei Tage lang nichts zu fressen bekommen und sein verletztes Auge muss unbedingt behandelt werden. Schließlich finde ich ihn versteckt in einem dichten Gebüsch. Ich hole ihn heraus und trage ihn ins Haus. Obwohl ich ihm gebratenes Hähnchenfilet anbiete, frisst er nicht. Immerhin kann ich sein Auge säubern. 

Am späten Vormittag hole ich Jessica ab. Wir schauen im Hotel nach Mia und dem vielleicht noch lebenden Welpen und befragen das Management. Selbst Mia ist seit über einer Woche nicht mehr gesehen worden. 

Wir fahren nach Hause, schauen nach den Hunden und fahren dann zu Rita und Ernest in Baan Amphur. Die beiden haben einen Hund aus ihrem Village, der sterilisiert werden muss. In der Silverlake Klinik treffen wir Bua, dem wir Futter übergeben, und nehmen die zwei sterilisierten Hunde vom Bone auf. 

Mit ihnen fahren wir zum Wat und schauen nach den Hunden dort. Ba Bät erhält Reis und Bezahlung. Sie informiert uns darüber, dass ein Hund überfahren wurde und tot sei. In Sorge schaue ich nach allen Hunden, kann jedoch kann keinen Verlust ausmachen. Es kann ein Hund gewesen sein, der erst kürzlich hinzugekommen ist. Die beiden Neuankömmlinge, die sich bei Nero, Sushi und Willie aufgehalten hatten, sehe ich nicht mehr. Alle fünf Welpen sind vollzählig, auch alle Vorhallen- und Strandhunde. Am Strand bei Taco und Luna sehe ich zwei neue Welpen. Sie können von den Obdachlosen sein. Die aber sind abwesend. 

Wir bringen die beiden Hunde zum Bone zurück und treffen dort auf Wan, die die Hunde in Empfang nimmt. Sabine teilt mir mit, dass die räudige Hündin am Highway 36 7/11 angefahren wurde und danach im angrenzenden Tapiokafeld verschwunden sei. Die Suche nach ihr sei vergebens gewesen.

Mittwoch, 31. Oktober 2018

Gom ist heute Morgen noch nicht bei Meow aufgetaucht. Sobald das der Fall sein sollte, wird Bua einen erneuten Versuch unternehmen sie einzufangen. 

Rocky ist seit gestern Nacht verschwunden. Ich habe ihn überall gesucht, konnte ihn jedoch nicht finden. Heute Morgen suche ich erneut und finde keine Spur von ihm. Das ist mir unerklärlich, denn selbst ich hätte Schwierigkeiten aus dem Garten zu entkommen. Alles ist dicht. Abends dann sehe ich Rocky wie einen Geist in der Dunkelheit vorbeihuschen und danach ist er wieder verschwunden. Immerhin weiß ich nun, dass er noch unter uns ist. 

Ich arbeite weiter an der Database. Alle Hunde die ich bei Meow in der Thepprasit und in Takhientia in den vergangenen Tagen geimpft hatte, sind nun registriert.

Dienstag, 30. Oktober 2018

Vormittags bin ich bei Meow in der Thepprasit und impfe weitere zehn Hunde. Hiro war für drei Tage mit seiner ständigen Begleiterin Gom verschwunden. Meow findet ihn heute in einer Second Hand Halle am Zugang zum Slumviertel. Meow konnte Gom nie nahe kommen und auch wenn ich Hiro streichelte, bellte sie mich immer böse an. Da Hiro und Gom unzertrennlich sind, möchte Meow beide Hunde gleichzeitig mit nach Takhientia nehmen. 

Hiro verfrachten wir problemlos in eine Box, aber Gom hält Abstand. Bua ist gerade in der Nähe und blowdarted sie. Gom aber entkommt und ward nicht mehr gesehen. Sie wird sich wohl wieder bei Meow einfinden. 

In Takhientia impfe ich neun Hunde das zweite Mal. Dieses Mal auch gegen Tollwut. Sabine bittet mich nach einem Hund an einem 7/11 in der Nähe ihres Villages am Highway 36 zu schauen. Ich finde die Hündin und stelle fest, dass sie räudig ist. Sie ist recht zutraulich und lässt sich von mir streicheln. Als ich sie jedoch hochnehmen will, entwindet sie sich mir. Bua wird mir wohl helfen müssen sie einzufangen.

Montag, 29. Oktober 2018

Ich hatte Bliss, die Welpen, Yumi, Rocky, Joe und Kenji über Nacht im Haus und deswegen ist am Vormittag gründlicher Hausputz angesagt. Alle Hunde außer Rocky fliegen raus. Die Welpen jammern am Anfang, fügen sich dann jedoch in ihr Schicksal, nachdem ich sie gefüttert habe. Nachdem ich mit dem Haus fertig bin, ist der Garten dran. Die Putzerei und Säuberei nervt gewaltig, aber muss gemacht werden. Nachdem wieder alles sauber ist, fühle ich mich auch besser.

Am Nachmittag bin ich in Takhientia. Meow kommt erst später und so ist keine Zeit mehr um weitere Hunde zu impfen. Wie beraten dann welche Lösung für ein geräumiges Hundehaus die beste Lösung sein könnte. Strom hat Meow auch noch keinen. Bevor das Haus gebaut werden kann, muss erst noch eine 500 Meter lange Leitung vom nächsten Stromverteiler gelegt werden. Das kostet 40,000 Baht. Ich habe bereits einige Spenden für die Leitung und das Haus bekommen, aber die Mittel reichen bei Weitem noch nicht.